MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

AKTUELLE FACHDEBATTEN

Für Entscheider aus Medien, Politik, Wirtschaft & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
11.12.2017
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

DVB-T2-GERÄTE LASSEN SICH KÜNFTIG IM VERKAUFSMARKT TESTEN

Welche technischen Voraussetzungen Verkäufer für das neue Antennen-TV brauchen

Michael Richter, Vorstandsvorsitzender der Digital Radio Plattform e. V.

Michael Richter, Vorstandsvorsitzender der Digital Radio Plattform e. V. [Quelle: Michael Richter]


"Für die Einführung von DVB-T2 HD wird es erstmalig möglich sein, stationäre und mobile DVB-T2 HD-Geräte im Verkaufsmarkt mit den ortsüblichen Programmen vorzuführen", sagt Michael Richter, Vorstandsvorsitzender der Digital Radio Plattform e. V.. Möglich macht das ein Repeater.


Am 29. März beginnt der Regelbetrieb von DVB-T2. Wie gut sind nach Ihrer Einschätzung die Märkte auf den Switch Over vorbereitet? Auch im Hinblick auf die technische Ausstattung der Märkte, um potentiellen Kunden DVB-T2 am Point of Sale vorzuführen?
Die Märkte sind vorbereitet. Im Handel sind preisgünstige DVB-T2 HD-Empfänger erhältlich. Wie bei jeder Markteinführung von neuer Technik, die per Rundfunksignalen über die Antenne Empfangsgeräte versorgt, ist in einigen Verkaufsmärkten das nur per festem Antennenanschluss möglich. In innenliegenden Verkaufsräumen ist ein Empfang von DVB-T2 HD-Programmen meistens nicht möglich und nicht jedes Empfangsgerät hat eine Antennenbuchse. Dieses Thema wurde gemeinsam mit der Bundesnetzagentur und den Netzbetreibern in Deutschland behandelt und eine Lösung gefunden.

Welche Möglichkeiten hat der Handel jetzt noch, um eventuellen Empfangsproblemen am Point of Sale vorzubeugen? Stichwort Repeaterstelle!
Für die Einführung von DVB-T2 HD wird es erstmalig möglich sein, stationäre und mobile DVB-T2 HD-Geräte im Verkaufsmarkt mit den ortsübligen Programmen vorzuführen. Möglich ist dies durch den Einsatz eines DVB-T/DVB-T2-Repeaters, der mit einer Zulassungslizenz durch die von den Netzbetreibern beauftragte „Repeaterstelle“ betrieben werden darf.

Was muss der Handel eigentlich tun, um an eine Repeateranlage zu kommen? Wohin muss er sich wenden, wie läuft die Installation ab, welche Kosten entstehen für die Märkte?
Die Verkaufsmärkte beantragen dazu bei der Repeaterstelle eine kostenlose Repeater-Betreiber-Lizenz. Nach Lizenzerwerb können sie mit einer speziellen Antennen-Set fachgerecht ihren bisherigen DAB+-Repeater aufrüsten bzw. einen neuen DVB-T/T2-Repeater installieren und betreiben. Entsprechende Repeaterbausätze werden angeboten. Nähere Informationen erhalten alle interessierten Märkte über die Adresse www.digitalradio.de unter der Rubrik/Händler/Repeater für Verkaufsräume.